Um bei jungen Menschen die Neugier und das Interesse am Geschriebenen zu wecken, nimmt die Abgeordnete, am 15. November am 16. Bundesweiten Vorlesetag an der Grundschule in Dornheim teil. Ich bedanke ich mich ausdrücklich bei der Grundschule Dornheim und insbesondere bei der Schulleiterin, Frau Kirsten Buss, für die tolle Vorbereitung. Man merkt sofort, dass hier großes Engagement dahinter, freut sich die Landtagsabgeordnete.

Ines Claus hat den Schülerinnen und Schülern eine richtig spannende Geschichte vorgelesen. Es handelte sich um die altersgerechte Anpassung von Jules Vernes In 80 Tagen um die Erde. Die Kinder und ich haben eine spannende Reise um die Welt erlebt. Anhand einer Weltkarte haben wir uns die Route des Hauptdarstellers Phileas Fogg auch gemeinsam angeschaut und seine Route nachgezeichnet. Mit der Vorleseaktion möchte ich den Kleinen nicht nur schöne Erzählungen näherbringen, sondern auch durch das Zuhören den Erwerb der Bildungssprache Deutsch fördern. Eine gemeinsame Sprache ist zentraler Bestandteil für unser aller Miteinander und die eigene berufliche Zukunft. Darüber hinaus finde ich es einfach schön Kindern etwas vorzulesen. Auch meinen eigenen Kindern lese ich häufig vor. Nur wenn wir Ihnen solche Angebote machen, können sie das Lesen erleben und wir geben spannende Alternativen zur banalen Handynutzung schließt Claus ab.

Hintergrundinformation:
Der Bundesweiten Vorlesetag ist eine Initiative der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung Die Zeit und der Deutsche Bahn Stiftung. Sie soll darauf aufmerksam machen, wie wichtig Vorlesen und Lesen für die Sprachkompetenz und damit für die gesamte Entwicklung von Kindern sind. Rund um den offiziellen Bundesweiten Vorlesetag unter dem Jahresmotto Sport und Bewegung am 15. November engagieren sich Abgeordnete der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag mit eigenen Vorleseaktionen.
Das Thema ist von besonderer Wichtigkeit, weil laut einer Studie der „Stiftung Lesen“ aus dem Jahr 2019 rund ein Drittel (32 Prozent) aller Eltern ihren Kindern im Alter zwischen zwei und acht Jahren zu selten oder nie vorliest. Dieser Wert hat sich seit 2013 nur minimal verändert.

Vorheriger Beitrag